Dienstag, 7. Februar 2012

vom zeit haben

wir haben ja keine zeit mehr! bald ist schon wieder ostern, dann weihnachten, silvester und zack is das jahr um. wie wäre es denn, sich für das nächste jahr mal vorzunehmen, mehr zeit zu haben? oder wenigstens mal so zu tun, als hätte man mehr zeit? ich glaube ja, dass das unser leben ganz schön erleichtern würde. ständig betreten wir freiwillig zeitsysteme, fühlen uns dann darin gefangen und wollen sofort wieder raus. das is doch lächerlich, is das doch!

die allgemeine zeitnot macht sich vor allem in gerade solchen systemen bemerkbar, die mehrere menschen zur selben zeit nutzen. busse zum beispiel. es gibt tatsächlich menschen, die fahren zwei haltestellen mit dem bus, setzen sich aber trotzdem schön weit weg von der tür "noch kurz" hin - bis die türen sich geschlossen haben und der bus abfährt. denn dann stehen sie schweißgebadet auf und rennen zur tür, um ja nicht ihre haltestelle zu verpassen. meistens ist das genau die sorte mensch, dessen wohnung sich exakt in der mitte zwischen zwei bushaltestellen befindet. um einen sitzplatz zu ergattern, wird gerne der fußweg zur "früheren" haltestelle in kauf genommen - und dort dann 10 minuten fluchend auf den bus gewartet. in dieser zeit hätte man zwar bereits den gesamten einkauf zwei haltestellen weiter erledigt haben können, allerdings regt es sich so schlecht auf, so frierend zu fuß.

dann das gehampel an der ampel... wenn die menschheit nicht so dumm wäre wie sie ist, könnten bei grün einfach alle gleichzeitig aufs gas steigen, aber irgendein vollidiot pennt leider immer - und bleibt entweder noch die halbe grünphase stehen oder rasselt seinem vordermann in den fond. gut, dass es die hupe gibt! wer an der ampel hupt, meint in wirklichkeit:
"hey, schaut her! ich bin der trottel, dem es hier zu langsam voran geht - und auch der schwachmat, der vor aufregung dafür die nächste grünphase verpennt!"
stellt euch schön weiter in warteschlangen bei mcdonalds, wenn die kasse nebenan geöffnet ist - und regt euch auf, wenns nicht schnell genug geht! werft der kassiererin böse blicke zu, wenn der kunde vor euch noch die zigaretten haben will, die gerade nicht greifbar sind. verteufelt privatpatienten! steinigt beamte!

mir macht das alles nichts, denn der frühe vogel fängt den wurm! ab jetzt stelle ich mir den wecker auf 5 uhr - und dann wollen wir mal sehen, wer die frischesten brötchen und die ungelesenste zeitung sein eigen nennen darf. außerdem kann ich dann dem werbefuzzi was in die schnauze hauen, der hier jeden tag um kurz nach 7 trotz warnung alle mietparteien ausm schlaf klingelt und unseren hausflur mit altpapier vollschmeißt. ich kann meine pakete persönlich entgegennehmen - und ein vollbad vor sonnenaufgang. ich kriege jeden bus und muss nirgendwo anstehen oder warten. obwohl... zeit zu haben wird sowieso überbewertet.